Programm

Samstag, 25. November 2017

09:00 bis 09:15

Begrüßung und Einleitung
C. Firschke, München

09:15 bis 10:45

 
 

Kleiner Kreislauf
Vorsitz:
C. Firschke, München
J. Mascherbauer, Wien

09:15 bis 09:45
 
 
 
 
 

Echokardiographische Quantifizierung
im kleinen Kreislauf
                                                           Möglichkeiten und Limitationen; RV- und RA- Größe,
Volumina und RV- Funktion: Welche Parameter, welche
Technik? Druckabschätzung: Nur Rechtsherzkatheter?                   J. Mascherbauer, Wien

10:00 bis 10:30
 
 

 

Diagnostik und Risikostratifizierung
der akuten Lungenembolie

Welche klinischen und Bildgebungs-Parameter
sind aussagekräftig?

W. Kasper, Mainz

10:45 bis 11:15
 

KAFFEEPAUSE
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung

11:15 bis 12:35

 
 

Trikuspidalklappe
Vorsitz:
W. Kasper, Mainz
B. Voss, München

11:15 bis 11:35


 
 

Kriterien für die (Mit-) Rekonstruktion
der Trikuspidalklappe bei Operationen
der Mitralklappe

Parameter und Pitfalls; aktuelle Techniken und Guidelines
B. Voss, München

11:50 bis 12:20

 
 

 

Live-in-a-box: Imaging guiding und interventionelle Behandlung der Trikuspidalklappeninsuffizienz                           Klinische, echokardiographische und technische
Voraussetzungen; interventionelle Alternativen und
Strategie.

S. Bleiziffer und G. Goppel, München

12:35 bis 13:20
 

MITTAGESSEN
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung

13:20 bis 15:15

 
 

KHK
Vorsitz:
P. Tassani-Prell, München
H. Mudra, München

13:20 bis 13:40
 


 

Erweiterte Evidenzbasis für PCSK9-Inhibtoren
Prognostische Bedeutung; Atheroskleroseregression?
Nebenwirkung Diabetes? Konsequenzen für den
praktischen Einsatz in Deutschland

H. Mudra, München

13:55 bis 14:15




 

Imaging der Myokardvitalität vor Revaskularisation: perfusion-, metabolic-, molecular- imaging oder obsolet?
Was sagen die Guidelines? Erwartung an moderne
Verfahren; haben die Ergebnisse der STICH-Studie
die klinische Praxis verändert?

C. Rischpler, München

14:30 bis 15:00
 


 

Fallvorstellung intraoperative TEE
Demonstration des Stellenwerts bei operativer
Myokardrevaskularisation und Herzklappeneingriffen;
klassische und atypische multiplane Schnittführung,
akzidentelle Techniken.

P. Tassani-Prell, München

15:15 bis 15:45
 

KAFFEEPAUSE
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung

15:45 bis 18:45

 
 

VERSCHIEDENES
Vorsitz:
J. Bergler-Klein, Wien
S. Fateh-Moghadam, Tübingen

 
15:45 bis 16:05

 
 

Notfallecho – Echo in der Notaufnahme
Fokussierte Echokardiographie, Begriffsbestimmung,
Leitlinien, Untersuchungstargets, Fallbeispiele

S. Fateh-Moghadam, Tübingen

 
 
16:20 bis 16:40
 
 
 
 
 
 

Frühzeitige echokardiographische Erkennung der Wirkung kardiotoxischer Substanzen
Pathophysiologie, rationales Timing der Echo-Kontrollen, klassische und moderne Parameter, Guidelines,
Prognose, Behandlung
J. Bergler-Klein, Wien

16:55 bis 17:15

 
 

CRT Deviceoptimierung mit Echo-guiding
Rational oder obsolet? Bei welchen Patienten? Welche Parameter mit welchen Konsequenzen für die Programmierung?
C. Kolb, München

17:30 bis 18:00
 

KAFFEEPAUSE
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung

18:00 bis 18:30
 
 
 

Live-in-the-box:Echokardiographische Parameter für Patientenauswahl und Guiding des LAA Verschlusses
A. Bauer und M. Orban, München

18:45

Ende des ersten Tages

 

Sonntag, 26. November 2017

09:00 bis 11:00
 

 

AORTEN- UND MITRALKLAPPE
Vorsitz:
I. Ott, München
N. Jander, Bad Krozingen

09:00 bis 09:20
 

 
 

Beurteilung paravalvulärer Regurgitationen            nach TAVI
Lokalisation und Ausmaß, hämodynamische Relevanz,
Indikation zur Korrektur und wie.

N. Jander, Bad Krozingen

09:35 bis 09:55
 
 
 
 
 

Echokardiographische Voraussetzungen                  für Mitraclip Implantation
3D Quantifizierung der Mitralinsuffizienz:
Vena contracta und                    PISA revisited, neue Quantifizierungsverfahren ?                                       Valider als 2D ? Anatomische Eignungskriterien für Mitraclip
C. Sonne, Athen

10:10 bis 10:45

 

Live in a box: Mitraclip Implantation
Ablauf und Echo-guiding der Intervention
I. Ott, München

11:00 bis 11:30
 

KAFFEEPAUSE
Gelegenheit zum Besuch der Industrieausstellung

11:30 bis 13:45

 
 

AORTA
Vorsitz:
U. Herold, München
H. Eggebrecht, Frankfurt

11:30 bis 12:00

 
 

Multimodale Bildgebung von Aorta ascendens
und Aortenbogen

Stärken und Schwächen der Verfahren, typ. Erkrankungsbeispiele
H. Eggebrecht, Frankfurt

12:15 bis 12:45
 
 

TEVAR in Aorta ascendens und Aortenbogen
Voraussetzungen, Techniken, Pitfalls
U. Herold, München

13:00 bis 13:30

 
 

Fallstricke bei der Beurteilung
von Herzklappenprothesen

Mechanische und Bioprothesen, Katheterklappen
F. Flachskampf, Uppsala

13:45

Verabschiedung